Fotografie


Zusammenspiel

Die Verschmelzung der Gedanken von Corina und den Fotos von Otto Prukner

(Die hier gezeigten Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt.)


Enea Baummuseum

 

Impulse – was ist ein Impuls?

 

Eine Idee, ein Gedanken der plötzlich aus dem Nichts auftaucht, dich durchströmt und ein Gefühl der Lust, der Freude auslöst.

 

Pack diesen Impuls, denk nicht darüber nach und mach den ersten Schritt, auch wenn du nicht weisst, wohin die Reise geht.

 


Thunersee - Niesen

 

Was für eine Pracht.

 

Ich stehe hier in Gunten am See und schaue hinüber zu dir, wie die Pyramiden in Ägypten ragst du majestätisch in den Himmel.

 

Im Licht des Sonnenuntergangs wirkst du imposant und mächtig, aber nicht furchteinflössend.

 

Schön, dass du da bist und mich an meine innere unerschütterliche Kraft erinnerst.

 


Enea Baummuseum

 

Schneeglöckchen, obwohl so zart und fein, kann man euch schon im Januar und Februar euren Weg durch den Schnee kämpfend da und dort blühen sehen.

 

Ach, wie hüpft mein Herz, wenn ich die ersten von euch entdecke und weiss, der Frühling naht! Leise höre ich euch flüstern: gebt nicht auf, seht uns an… obwohl so klein und fein, haben wir die Kraft, schon so früh im Jahr bei euch zu sein.


Chäserrugg


Hoch oben auf dem Berg steh ich und schau dir zu, wie du deine Kreise ziehst.


Wie gerne würde ich mich in die Lüfte schwingen und mit dir fliegen. Immer höher und höher, bis die Berge, Seen, Städte und Wälder fast nicht mehr zu sehen sind. Verschmelzen mit dem Wind, dem Himmel der Unendlichkeit.


Chäserrugg


Erwischt, nun habe ich dich.


Viele Tage versuchte ich, auf meinen Spaziergängen einen von euch mit meiner Kamera einzufangen. Obwohl es so viele von euch gibt, es gelang mir nicht. Aber du hattest Erbarmen mit mir und verweiltest etwas länger auf dem Strohhalm vor mir, ich danke dir.


Creux du Van


Creux du Van, über Jahrmillionen wurdest du durch die Erosion von Wasser und Eis erschaffen, ein Paradies für Tiere und Flora. Mir stockte der Atem, als ich das erste Mal am Rande deiner Felsenarena stehen und dich sehen durfte. Was für ein Anblick, was für eine Aussicht!


Erlenbach

 

So zart und doch so kraftvoll. Ich liebe dich und freue mich jedes Jahr aufs Neue, wenn ich dich zwischen Ähren erblicke. Ganz grazil wiegst du dich, einzeln, zu zweit oder wie ein rotes Blütenmeer, hin und her im Abendlicht.

 


Silsersee

 

Wenn der Malojawind Richtung Silsersee bläst, dann schäumt der See und wiegen sich die Lärchen hin und her. Er treibt die Wolken das Tal hinunter, Gedanken wirbeln rauf und runter. Plötzlich flacht der Wind ab, alle Gedanken und Sorgen sind wie verflogen – Ruhe und Stille kehrt in mir ein.


Parco San Grato


Wunder, Wunder der Natur. Perfektion. Staunen, berührt sein.


Ein Tanz der Schönheit, der Farbkombination und so grazil.


Vollendung pur, ohne Worte.


Palpuognasee

Naturspieglung – oben wie unten – Realität oder Illusion – es ist da und doch nicht wahr. Schau genau hin, was will es dir sagen? Finde es heraus, die Antwort liegt so nah – in dir.


Preda - Naz

 

Ich spaziere durch meinen geliebten Feen-Wald und was sehe ich da, wer steht denn da am Wegesrand? Hallo Engel, bist du ein Baumengel? Bald wird mir klar, sie sind immer da, die Engel, Zwerge, Feen, Kobolde… und viele mehr.

 

Der Baumengel flüstert mir zu… «Nicht viele Menschen sehen uns, sie sind getrieben von Vorstellungen, Gedanken, hetzen durch die Welt und wissen nicht, was sie alles verpassen…


Flumserberg

 

Du stehst am Ende deiner blühenden Tage und dennoch gibst du nicht auf, oh was für ein Wunder du bist, so zart, filigran, so atemberaubend schön.

 

Danke, dass ich dich treffen durfte und mir klar wurde: lebe – lebe und entfalte dich bis zum letzten Atemzug. letzten?


Villa Bleuler

 

Ach du Zwerg, wie süss du bist. Ganz still sitzt du da und wartest. Und wer dich sieht, verwandelt sich, und ein glückliches Lächeln huscht über sein Gesicht.

 


Genf

 

Erst noch blauer Himmel, dann auf einmal fängt der Wind an zu blasen.

 

Fasziniert betrachten wir das Himmelsspektakel, innert kürzester Zeit türmen sich Wolken über Wolken in verschiedensten Schattierungen auf.

 

Wie angewurzelt stehen wir da und starren in den tobenden Himmel hoch. Kann das sein, ist das möglich, siehst du auch die Hand, die sich schützend über einen Kopf legt? Höre ich die Worte oder bilde ich es mir nur ein? …

«Alles ist gut, beruhige dich, du bist nicht allein».